Startseite Service Partner Sponsoren Impressum Kontakt

Raumfahrt
Übersicht
Service
Newsletter bestellen
Artikel kommentieren
Artikel empfehlen



Astro Medien




Neuer Rekord für Raketentest
19. April 2006. Die NASA hat bei einem Antriebstest einen neuen Rekord für die Brenndauer eines LOX-Antriebs aufgestellt. Der Antrieb arbeitet mit flüssigem Sauerstoff (liquid oxygen: LOX) und flüssigem Methan.


Raketentest für einen mit flüssigem Sauerstoff und flüssigem Methan betriebenen Antrieb (Quelle: NASA).

Von einem voll funktionsfähiger Antrieb ist die NASA wahrscheinlich noch Jahre entfernt, aber seine Effizienz bedeutet, dass er eines Tages dazu verwendet werden kann, Menschen zum Mars zu bringen.

Die Mischung aus flüssigem Sauerstoff und Methan ist etwa 20 Prozent effizienter als herkömmliche Treibstoffe, die sich bei Kontakt entzünden. Die Mischung hinterlässt außerdem weniger Rückstände als zum Beispiel Kerosin und verringert deshalb die Gefahr von Antriebsblockaden.

Bisher ist noch keine Rakete mit einem derartigen Antrieb ins All gebracht worden. Bisher haben nur wenige Länder, insbesondere die USA und Russland, Labortests mit dem neuen Treibstoff durchgeführt. Die NASA hat nun mit einer Brenndauer von 103 Sekunden einen neuen Testrekord aufgestellt. Das Ziel von amerikanischer Luftwaffe und NASA ist es, durch die Effizienz des Treibstoffs die Startkosten zu drücken, so David Stephenson, der Leiter des Testprogramms der NASA am Marshall Space Flight Center in Huntsville, Alabama.

Ein LOX-Methan Antrieb, mit dem eine kleiner Satellit in eine niedrige Erdumlaufbahn geschossen werden könnte ist in möglicherweise in drei bis vier Jahren einsatzbereit. „Wir befinden uns noch in einer Phase in der wir versuchen zu beweisen, dass es überhaupt möglich ist,“ sagte Stephenson. „Noch sind wir nicht sicher.“

Dieses Wissensdefizit führte vor kurzem auch zu einer Änderung von Plänen, diese Antriebsform auch für den Shuttle Nachfolger der NASA zu verwenden. Das Crew Exploration Vehicle (CEV) sollte bis zum Jahr 2018 wieder Astronauten zum Mond bringen und später auch zum Mars. Noch 2005 hatte die NASA einen LOX-Methan Antrieb als festen Bestandteil des CEV angegeben.

Der Antrieb wäre für eine Reise zum Mars und besonders für den Rückflug sehr nützlich, da Methan und Sauerstoff aus der Marsatmosphäre gewonnen werden könnten und so nicht von der Erde mitgebracht werden müssen.

Die NASA entschied, den LOX-Methan Antrieb nicht für das CEV zu verwenden, da die Entwicklung eines solchen Antriebs sehr teuer und für Flüge zum Mond und in die Erdumlaufbahn, beispielsweise zur Internationalen Raumstation, zudem unnötig sei.

Die NASA hat jedoch noch keine Entscheidung bezüglich ihrer zukünftigen Raumflotte und ihres Antriebssystems getroffen. Im Februar dieses Jahres sagte Scott Horrowitz, bei der NASA zuständig für Erkundungssysteme, dass der LOX-Methan Antrieb weiterhin Teil des Forschungsprogramms der Raumfahrtagentur sei, nicht zuletzt weil es für eine Reise zum Mars sehr hilfreich sein könnte.

Der nächste Test ist im September geplant, wenn einige der jetzt verwendeten Metallteile durch eher flugtaugliche Verbundmaterialien ersetzt worden sind.
Leserkommentare zu diesem Artikel
tägliche Raumfahrt News mit zusätzlichen Linktipps und Hintergrundinformationen direkt in Ihre MailboxNewsletter jetzt bestellen
Quelle: Space.com zur Startseite...



Verwandte Artikel

Astroshop Tipp




Copyright 2004-2006 Raumfahrt24.de Portal für Raumfahrt, Astronomie & Weltraumtourismus Herausgeber: Ingo Froeschmann