Startseite Service Partner Sponsoren Impressum Kontakt

Erdbeobachtung
Übersicht
Service
Newsletter bestellen
Artikel kommentieren
Artikel empfehlen



Astro Medien




Nachbau von CryoSat
25. Februar 2006. Die ESA hat den Nachbau des Klimabeobachtungssatelliten CryoSat, der im Oktober 2005 kurz nach dem Start in das Nordpolarmeer stürzte, beschlossen. Der Start von CryoSat2 ist für 2009 geplant.


Der erste CryoSat im Reinraum Vergrößerung (99k) (Quelle: ESA).

Die Entwicklung von CryoSat hatte 140 Millionen Euro gekostet. Der Satellit sollte die Dicke der Polkappen und schwimmender Eisfelder mit bisher unerreichter Genauigkeit messen und so wertvolle Daten für die Klimaforschung liefern. CryoSat stürzte jedoch am 8. Oktober 2005 ab, nachdem die zweite Stufe der Rockot nicht wie geplant abgeschaltet und sich von der Oberstufe getrennt hatte.

Nun haben die Mitgliedsstaaten der ESA vereinbart, die Mission für 106,4 Millionen Euro zu wiederholen. CryoSat-2 wird die gleichen Ziele und Aufgaben haben wie der ursprüngliche Satellit, jedoch existierende ESA Infrastruktur für Datenverarbeitung und Betrieb nutzen.

Lieber spät als nie
Missionsmitarbeiter feierten die Entscheidung, die heute vom ESA Earth Observation Programme Board in Paris getroffen wurde.

„Der Verlust von CryoSat nur wenige Minuten nach dem Start war ein herber Schlag. Natürliche freuen wir uns jetzt, dass wir unsere Mission zurück bekommen,“ sagt Duncan Wingham, der die Mission 1999 vorgeschlagen hatte. Wingham ist Direktor des britischen Centre for Polar Observation and Modelling.

“Ich denke diese Entscheidung beweist, welchen Stellenwert die Erforschung des Klimawandels der Arktis für uns alle hier in Europa hat,“ sagt er. „CryoSat wird uns detailliertes und eindeutiges Wissen über diese Veränderungen liefern, wenn auch etwas später als ursprünglich geplant.“

Die Mission wird drei Jahre dauern. CryoSat wird mit einem Radarhöhenmessgerät Veränderungen der Eisdicke messen.
Leserkommentare zu diesem Artikel
tägliche Raumfahrt News mit zusätzlichen Linktipps und Hintergrundinformationen direkt in Ihre MailboxNewsletter jetzt bestellen
Quelle: New Scientist zur Startseite...



Verwandte Artikel
CryoSat: Auf eisiger Mission...(27. Sep 2005)
CryoSat-Mission nach Fehlstart verloren...(10. Okt 2005)

Astroshop Tipp




Copyright 2004-2006 Raumfahrt24.de Portal für Raumfahrt, Astronomie & Weltraumtourismus Herausgeber: Ingo Froeschmann