Startseite Service Partner Sponsoren Impressum Kontakt

Raumfahrt
Übersicht
Service
Newsletter bestellen
Artikel kommentieren
Artikel empfehlen



Astro Medien




JAXA auf der Suche nach privaten Förderern
03. Januar 2005. Die japanische Raumfahrtagentur JAXA plant die Suche nach privaten Investoren um bis zu zwei Dutzend Projekte, unter anderem die Entwicklung von Erdbeobachtungssatelliten und Raumanzügen, zu finanzieren.


Start der ersten H2-A. Vergrößerung (101k) (Quelle: JAXA)

JAXA (Japan Aerospace Exploration Agency) sucht nach Hilfe von außen wegen der Kürzung von öffentlichen Geldern für Raumfahrtprogramme und dem Wunsch der Agentur, Raumfahrtunternehmen zu fördern. Der Bericht der Zeitung Nihon Keizai sagte jedoch nicht, wie viel Geld JAXA aufnehmen möchte und von wem.

Offizielle Sprecher der JAXA waren wegen des Neujahrswochenendes nicht zu einem Kommentar zu dieser Meldung erreichbar. Japan versucht seit einiger Zeit, sein Raumfahrtprogramm zu erweitern, litt laut JAXA Mitarbeitern aber unter einem knappen Budget.

Zu Beginn des abgelaufenen Jahres setzte JAXA sich eine bemannte Mondlandung bis zum Jahr 2025 zum Ziel.

Das Budget der japanischen Raumfahrtagentur für das Wirtschaftsjahr 2005, es endet im März, beträgt 260 Milliarden Yen (1,9 Milliarden Euro). Zum Vergleich, das Budget 2005 der NASA betrug etwa 13,8 Milliarden Euro.
Leserkommentare zu diesem Artikel
tägliche Raumfahrt News mit zusätzlichen Linktipps und Hintergrundinformationen direkt in Ihre MailboxNewsletter jetzt bestellen
Quelle: Space.com zur Startseite...



Verwandte Artikel
Japanische Rakete ist gestartet ...(11. Feb 2005)

Astroshop Tipp




Copyright 2004-2005 Raumfahrt24.de Portal für Raumfahrt, Astronomie & Weltraumtourismus Herausgeber: Ingo Froeschmann