Startseite Service Partner Sponsoren Impressum Kontakt

Weltraumtourismus
Übersicht
Service
Newsletter bestellen
Artikel kommentieren
Artikel empfehlen



Astro Medien




Virgin Galactic startet in New Mexico
12. Dezember 2005. Das private Raumfahrtunternehmen Virgin Galactic des Briten Sir Richard Branson hat einen Startplatz für seine suborbitalen Weltraumreisen ausgemacht: New Mexico, USA.


SpaceShipOne, Vorgänger und Vorbild für Virgin Galactics SpaceShipTwo Vergrößerung (Quelle: Scaled Composites).

Der Abenteurer und Unternehmer hatte Virgin Galactic bereits Mitte der 90er Jahre gegründet und damit sein aus über 250 Unternehmen bestehendes Virgin Imperium bereichert. Branson wird wahrscheinlich in der kommenden Woche weitere Details der Flüge mit Bill Richardson, dem Gouverneur des Staates, besprechen.

Eine offizielle für die wirtschaftliche Entwicklung des Staates zuständige Stelle hat bereits bestätigt, dass sie am 14. Dezember weitere Details zu den Plänen von Richard Branson bekannt geben wird.

„Es ist das größte Ereignis in der Raumfahrtindustrie in den letzten zehn Jahren,“ sagte Rick Homans, Vorsitzender der Spaceport Authority.

Innovation beschleunigen
Homans erwartet, dass das Abkommen mit Virgin Galactic die Innovationsgeschwindigkeit in der privaten Raumfahrt beschleunigen wird, sowohl bei suborbitalen Reisen als auch bei Reisen in der Umlaufbahn oder sogar zum Mond. „In diese Richtung geht die Industrie und in New Mexico sehen wir das also große Chance,“ so Homans. „Durch die Bekanntgabe in den nächsten Tagen werden viele Hebel in Bewegung gesetzt werden. Entwicklung und Bau des Weltraumbahnhofs können weitergehen.“

Die Pläne für den Bau des Weltraumbahnhofs existieren bereits. Das derzeit brach liegende Gelände befindet sich in der Nähe von Upham, etwa 70 Kilometer nördlich von Las Cruces und 50 Kilometer östlich von Truth und Consequences. Zur Zeit werden die Studien über die Auswirkungen des Weltraumbahnhofs auf die Umwelt vorbereitet.

Seit 1996 hat die Flugaufsichtsbehörde (Federal Aviation Authority, FAA) Lizenzen an fünf Weltraumbahnhöfe vergeben: California Spaceport (Vandenberg), Spaceport Florida (Cape Canaveral), Virginia Space Flight Center, Kodiak Launch Complex (Insel Kodiak) und Mojave Airport (Kalifornien).
Leserkommentare zu diesem Artikel
tägliche Raumfahrt News mit zusätzlichen Linktipps und Hintergrundinformationen direkt in Ihre MailboxNewsletter jetzt bestellen
Quelle: Space.com zur Startseite...



Verwandte Artikel
US Außenministerium genehmigt Virgin Galactic Pläne ...(17. Aug 2005)

Astroshop Tipp




Copyright 2004-2005 Raumfahrt24.de Portal für Raumfahrt, Astronomie & Weltraumtourismus Herausgeber: Ingo Froeschmann