Startseite Service Partner Sponsoren Impressum Kontakt

Raumstation ISS
Übersicht
Service
Newsletter bestellen
Artikel kommentieren
Artikel empfehlen



Astro Medien




Nächste ISS Besatzung startet Freitag Nacht
29.September 2005. Kommandant William McArthur und Flugingenieur Valeri Tokarev werden als 12. Besatzung der Internationalen Raumstation am Samstag früh zu ihrem 182 Tage dauernden Aufenthalt im All starten. Begleitet werden sie vom Weltraumtouristen Gregory Olsen.


Von links William S. McArthur, Valeri I. Tokarev und Greg Olsen Vergrößerung (64k)(Quelle: NASA).

Olsen hat über Space Adventures einen Vertrag mit der russischen Raumfahrtbehörde über die Teilnahme an diesem Flug ausgehandelt. Er wird etwa acht Tage auf der Raumstation verbringen.

Das Raumschiff, eine Sojus TMA soll die Station am 3. Oktober erreichen. Olsen wird wissenschaftliche Experimente durchführen und anschließend mit der Mannschaft der Expedition 11 zur Erde zurückkehren. Kommandant Sergej Krikalev und Flugingenieur John Phillips befinden sich seit März in der Raumstation.

Die Rückkehr zur Erde ist für den 10. Oktober geplant. Die Landung soll in der kasachischen Steppe erfolgen.

Der 54-jährige McArthur ist ein aus der Armee ausgeschiedener Oberst und hat bereits an drei Shuttle Flügen teilgenommen, darunter einer zur ISS und einer zur russischen Raumstation Mir. Der 52-jährige Tokarev ist Oberst der russischen Luftwaffe. Er hat einen Shuttle Flug zur Internationalen Raumstation absolviert.

Nach der Ankunft an der Station werden die Astronauten eine Sicherheitsunterweisung erhalten und anschließend die umfangreichen Übergabeprotokolle mit ihren Vorgängern durchgehen. Zusätzlich werden sie in die Handhabung des Canadarm2 und verschiedene Experimente und Systeme eingewiesen.

Während ihres Aufenthaltes werden McArthur und Tokarev zwei oder drei Weltraumspaziergänge durchführen. Der erste erfolgt Anfang November in amerikanischen Raumanzügen von der Quest Schleuse aus. Dabei wird unter anderem eine Gruppe von Kameras installiert und ein Außenexperiment eingeholt. Für McArthur ist es der dritte Weltraumspaziergang und für Tokarev der erste.

Zwei Wochen später werden die beiden ihr Sojus Schiff besteigen um es von der Pirs Schleuse zum Zarja Modul zu verschieben. Damit wird die Luftschleuse des Pirs Moduls frei für einen Weltraumspaziergang in russischen Orlan Anzügen im Dezember. Die Entscheidung über einen dritten Weltraumspaziergang Anfang 2006 steht noch aus.

Die Besatzung wird außerdem rechtzeitig zu Weihnachten von einem unbemannten Progress Frachter angeflogen. An Bord befinden sich Geräte, Treibstoff, Lebensmittel, Wasser, Sauerstoff und Luft.  

Leserkommentare zu diesem Artikel
tägliche Raumfahrt News mit zusätzlichen Linktipps und Hintergrundinformationen direkt in Ihre MailboxNewsletter jetzt bestellen
Quelle: Spacedaily zur Startseite...



Verwandte Artikel
Moskau übernimmt Leitung der ISS...(26. Sep 2005)

Astroshop Tipp




Copyright 2004-2005 Raumfahrt24.de Portal für Raumfahrt, Astronomie & Weltraumtourismus Herausgeber: Ingo Froeschmann