Startseite Service Partner Sponsoren Impressum Kontakt

Cassini-Huygens
Übersicht
Service
Newsletter bestellen
Artikel kommentieren
Artikel empfehlen



Astro Medien




Hyperion ist eine gefolterte Welt
28.September 2005. Nur zwei Tage nach dem Besuch des Saturnmondes Tethys flog Cassini an Hyperion vorbei, einem der kleineren und auch ungewöhnlicheren Monde des Ringplaneten.


Vergrößerung (31k)(Quelle: NASA).

Hyperion hat die Form einer Kartoffel, 360 Kilometer lang, aber nur 250 Kilometer breit. Seine Rotation ist chaotisch und nicht vorhersagbar, da sie von der Schwerkraft des Titan und des Saturn verändert wird. Hyperion ist außerdem recht dunkel für einen Saturnmond. Nur 30 Prozent des einfallenden Sonnenlichtes werden mit einem deutlichen Rotstich reflektiert.

Die wichtigste Aufgabe für Cassini ist die Suche nach einer Ursache der unregelmäßigen Form des Mondes. Viele andere Monde und Asteroiden von ähnlicher Größe sind annähernd kugelförmig. Eine Theorie sieht den Mond lediglich als Fragment eines größeren Mondes, der durch einen Einschlag zerrissen wurde.

Die Bilder von Cassini zeigen zweifellos eine gemarterte Welt übersät mit Kratern und umgeben von riesigen mehrere Dutzend Kilometer hohen Klippen.

Die neuen Bilder wurden am frühen Montagmorgen aus einer Entfernung von teilweise weniger als 500 Kilometern aufgenommen. Während des Vorbeifluges registrierte das Radargerät an Bord der Sonde eine schwache Geschwindigkeitsänderung. Daraus können die Wissenschaftler eine Schätzung der Anziehungskraft ableiten und damit seine ungefähre Masse bestimmen.. Noch ist völlig unbekannt, ob Hyperion einen festen Kern hat oder nur ein Haufen fliegender Schutt ist.

Das Cassini Team sollte auch in der Lage sein, die chemische Zusammensetzung von Hyperions Oberfläche zu bestimmen und so festzustellen, ob es sich bei dem dunklen Material auf seiner Oberfläche um rußigen Staub vom äußeren Saturnmond Phoebe handelt.  

Leserkommentare zu diesem Artikel
tägliche Raumfahrt News mit zusätzlichen Linktipps und Hintergrundinformationen direkt in Ihre MailboxNewsletter jetzt bestellen
Quelle: New Scientist zur Startseite...



Verwandte Artikel
Cassini hat schwammigen Saturnmond Hyperion im Visier...(12. Jul 2005)
Taumelnder Hyperion...(10. Mai 2005)

Astroshop Tipp




Copyright 2004-2005 Raumfahrt24.de Portal für Raumfahrt, Astronomie & Weltraumtourismus Herausgeber: Ingo Froeschmann