Startseite Service Partner Sponsoren Impressum Kontakt

Raumfahrt
Übersicht
Service
Newsletter bestellen
Artikel kommentieren
Artikel empfehlen



Astro Medien




China gibt Datum für Shenzhou VI bekannt
27.September 2005. Wie die unabhängige Nachrichtenagentur China News Service berichtet, soll der zweite bemannte chinesische Flug ins All am 13. Oktober vom Startzentrum Jiuquan in der Wüste Gobi starten. Während des knapp fünftägigen Fluges werden zwei „Taikonauten“ an Bord sein.


Der Start der ersten bemannten chinesischen Rakete am 15. Oktober 2003 (Quelle: Xinhua).

Die staatliche chinesische Nachrichtenagentur Xinhua hielt auch einen Start während der einwöchigen Urlaubswoche die am 1. Oktober beginnt für möglich.

Chinas erster bemannter Raumflug am 15. Oktober 2003 brachte Yang Liwei für etwa 22 Stunden in eine Umlaufbahn. Die Namen der beiden Taikonauten die an der Mission teilnehmen werden, wurden nicht veröffentlicht. Insgesamt wurden 14 Männer für den Flug trainiert. Die besten Aussichten haben anscheinend Zhai Zhigang und Nie Haisheng, da sie „das stärkste Team und das größte Vertrauen“ hätten.

Das Orbitalmodul
Während der ersten Mission blieb Yang Liwei die gesamte Zeit über in der Landekapsel. Diesmal werden die beiden Besatzungsmitglieder eine Luke öffnen und in das Orbitalmodul hinein kriechen, wo sie die meiste Zeit des Fluges verbringen werden.

Die Taikonauten werden im Orbitalmodul ihre sperrigen Raumanzüge ablegen können. Es biete Platz für Schlafsäcke, Essenszubereitung, sanitäre Anlagen und wissenschaftliche Experimente, so die Nachrichtenagentur CNS. Die Taikonauten werden sich im Schichtbetrieb abwechseln.

Das Raumschiff Shenzhou VI ist etwa 200 Kilogramm schwerer als sein Vorgänger und beinhaltet angeblich viele Veränderungen.

Ausgezeichnete Schweine
Die Mission wird nicht bekannte wissenschaftliche Experimente mitführen sowie Sperma von prämierten Rongchang Schweinen.

Diese sollen nach der Rückkehr in Experimenten verwendet werden um zu lernen, welchen Einfluss Mikrogravitation und kosmische Strahlung auf die Nachkommen haben.

Die Shenzhou Baureihe basiert auf dem höchst erfolgreichen russischen Sojus System. Neben der amerikanischen Shuttle Flotte ist es das einzige derzeit aktive System, das für bemannte Raumflüge geeignet ist.  

Leserkommentare zu diesem Artikel
tägliche Raumfahrt News mit zusätzlichen Linktipps und Hintergrundinformationen direkt in Ihre MailboxNewsletter jetzt bestellen
Quelle: New Scientist zur Startseite...



Verwandte Artikel
Shenzhou-Reflexionen...(19. Apr 2005)

Astroshop Tipp




Copyright 2004-2005 Raumfahrt24.de Portal für Raumfahrt, Astronomie & Weltraumtourismus Herausgeber: Ingo Froeschmann