Startseite Service Partner Sponsoren Impressum Kontakt

Raumstation ISS
Übersicht
Service
Newsletter bestellen
Artikel kommentieren
Artikel empfehlen



Astro Medien




Moskau übernimmt Leitung der ISS
26.September 2005. Nach der Evakuierung der Flugleitzentrale der ISS in Houston wird die Raumstation vom russischen Kontrollzentrum in Korolev aus geleitet. An Bord der Station haben Kommandant Sergej Krikalev und Flugingenieur John Phillips ein Gerät zur Sauerstoffversorgung repariert.


Die Mannschaft der Expedition 12: Kommandant William McArthur (links) and Flugingenieur Valeri Tokarev (Quelle: NASA).

In Vorbereitung für die nächste Besatzung der Raumstation haben Krikalev und Phillips diese Woche den russischen Sauerstoffgenerator Elektron in Betrieb genommen. Sie konnten das Gerät, das in der Vergangenheit schon mehrfach ausgefallen war, durch den Austausch einer neuen Flüssigkeitseinheit reparieren. Das Gerät gewinnt aus Wasser Sauerstoff.

Der sechsmonatige Aufenthalt der Expedition-11 an Bord der Station nähert sich seinem Ende. Die Astronauten verbrachten einen Teil der Woche damit, die russische Sojus Kapsel, mit der sie im April angekommen waren, zu beladen. Sie testeten außerdem die Schockdämpfungssitze, die sie während der Landung am 10. Oktober brauchen werden.

Während der Wirbelsturm Rita im Golf von Mexiko an Stärke gewann und Kurs auf die texanische Küste nahm, wurde die Bodenkontrolle in Houston nach einem seit langem vorbereitetem Notfallplan evakuiert.

Die volle Kontrolle der Raumstation wurde nach Moskau übertragen, wo die russische Missionskontrolle zusammen mit einer Gruppe von NASA Mitarbeitern, der so genannten Houston Support Group, die Aufrechterhaltung eines reibungslosen Stationsbetriebs gewährleistet.

Zusätzlich wurden zwei Flugkontrolleure von Houston nach Maryland an das Goddard Space Flight Center beordert, um von dort die Kommunikation mit der Station aufrechtzuerhalten.

Die nächste Besatzung der ISS, bestehend aus Bill McArthur und Valeri Tokarev, ist bereits vom Sternenstädtchen bei Moskau, wo sie ausgebildet wurden, zum Kosmodrom in Baikonur gereist. Der Start ihrer Sojus Rakete wird am 30. September erfolgen..

Während ihres Aufenthaltes werden McArthur und Tokarev den fünften Jahrestag ununterbrochener Präsenz von Menschen im Erdorbit feiern können.  

Leserkommentare zu diesem Artikel
tägliche Raumfahrt News mit zusätzlichen Linktipps und Hintergrundinformationen direkt in Ihre MailboxNewsletter jetzt bestellen
Quelle: SpaceDaily zur Startseite...



Verwandte Artikel
ISS Sauerstoffgenerator erneut ausgefallen...(05. Jan 2005)

Astroshop Tipp




Copyright 2004-2005 Raumfahrt24.de Portal für Raumfahrt, Astronomie & Weltraumtourismus Herausgeber: Ingo Froeschmann