Startseite Service Partner Sponsoren Impressum Kontakt

Raumfahrt
Übersicht
Service
Newsletter bestellen
Artikel kommentieren
Artikel empfehlen



Astro Medien




Johnson Space Center wegen Hurrikan geschlossen
22.September 2005. Das Johnson Space Center der NASA in Houston ist wegen der Bedrohung der Gebiete um Galveston und Houston durch den Hurrikan Rita gestern geschlossen worden. Nur ein kleines Team wird vor Ort bleiben um auf eventuelle Notfallsituationen reagieren zu können.


Hurrikan Rita (Quelle: NASA)

Das Zentrum wird erst wieder geöffnet, wenn die Gefahr vorüber ist. Das Johnson Space Center ist für die Ausbildung der amerikanischen Astronauten zuständig und damit die Basis für viele von ihnen. Die Bodenkontrollstation des Zentrums leitet alle Space Shuttle Missionen und koordiniert sämtliche Aktivitäten an Bord der Internationalen Raumstation.

Die Überwachung der Station wird für die Dauer der Evakuierung zur russischen Leitstelle nach Korolev in der Nähe von Moskau verlegt. Wie üblich ist eine Gruppe von NASA Spezialisten im russischen Kontrollzentrum um zusammen mit den Russen die Station zu steuern. Alle Systeme der Raumstation arbeiten normal und die Besatzung ist über die Schließung des Johnson Space Center informiert.

Bodenteams haben in den vergangenen beiden Tagen fieberhaft gearbeitet, um wichtige Dokumente und Geräte zu sichern. Flugzeuge der NASA wurden als Teil der Vorbereitungen auf den Wirbelsturm nach El Paso, Texas, verlegt.  

Leserkommentare zu diesem Artikel
tägliche Raumfahrt News mit zusätzlichen Linktipps und Hintergrundinformationen direkt in Ihre MailboxNewsletter jetzt bestellen
Quelle: NASA zur Startseite...



Verwandte Artikel
Katrina gefaehrdet Shuttle Zeitplan...(05. Sep 2004)

Astroshop Tipp




Copyright 2004-2005 Raumfahrt24.de Portal für Raumfahrt, Astronomie & Weltraumtourismus Herausgeber: Ingo Froeschmann