Startseite Service Partner Sponsoren Impressum Kontakt

Raumfahrt
Übersicht
Service
Newsletter bestellen
Artikel kommentieren
Artikel empfehlen



Astro Medien




Nächster Shuttle Start erst 2006
19. August 2005. Die NASA peilt März 2006 als nächsten Starttermin für ein Space Shuttle an. Diese Mission wird als zweiter Testflug zur Internationalen Raumstation nach dem Columbia Unglück gesehen.


Beneidenswerte Aussicht Vergrößerung (800k) (Quelle: NASA).

NASA Direktor Michael Griffin und sein Kollege Bill Gerstenmaier, zuständig für Space Operations, erläuterten die Hintergründe für die Entscheidung auf einer Pressekonferenz in Washington.

„Wir geben uns damit, wie wir hoffen, genug Zeit, um zu untersuchen wo wir stehen,“ sagte Griffin. „Wir glauben nicht, dass der Weg, den wir noch zu gehen haben, schwieriger ist als der, der schon zurückgelegt ist.“

Aufgrund der selbst auferlegten Bedingung, dass bei einem Start volles Tageslicht herrschen solle, kann die nächste Mission somit frühestens am 4. März 2006 gestartet werden. Das Space Shuttle Discovery wird für die nächste Mission verwendet werden, und nicht Atlantis.

Durch die Verschiebung des Starttermins auf das nächste Jahr gewinnen die Ingenieurteams dringend benötigte Zeit, um das Problem der abfallenden Schaumstoffteile zu untersuchen, das auch beim letzten Discovery Start wieder auftrat.

Das spätere Startdatum bringt das Shuttle Programm außerdem in eine bessere Ausgangslage für zukünftige Missionen zur Raumstation. Der Wechsel der Raumfähren ermöglicht es, Atlantis für die dann folgende Mission zu verwenden und mit ihr den Ausbau der ISS wieder aufzunehmen.

Durch den Wechsel kann Atlantis die noch fehlenden Verbindungssegmente zur Station bringen, deren Transport für die Raumfähre Discovery zu schwer wären. Außerdem wird dadurch vermieden, dass Atlantis zwei Mal hintereinander fliegt.

„Es macht wirklich Sinn, den Termin auf März zu verschieben,“ sagte Gerstenmaier. „Die zusätzliche Zeit wird uns helfen, unsere Arbeit zu erledigen und zu sehen und alle Probleme zu lösen.“

Discovery’s vor kurzem abgeschlossene Mission und auch ihre nächste werden als Testflüge eingestuft. Die NASA will neue Sicherheitsrichtlinien und Ausrüstung testen, um die Flotte bis zu ihrer Stilllegung im Jahr 2010 sicher fliegen zu können.    

Leserkommentare zu diesem Artikel
tägliche Raumfahrt News mit zusätzlichen Linktipps und Hintergrundinformationen direkt in Ihre MailboxNewsletter jetzt bestellen
Quelle: NASA zur Startseite...



Verwandte Artikel

Astroshop Tipp




Copyright 2004-2005 Raumfahrt24.de Portal für Raumfahrt, Astronomie & Weltraumtourismus Herausgeber: Ingo Froeschmann