Startseite Service Partner Sponsoren Impressum Kontakt

Astronomie
Übersicht
Service
Newsletter bestellen
Artikel kommentieren
Artikel empfehlen



Astro Medien




Wie sieht die Milchstraße aus?
16. August 2005. Mit dem Spitzer Weltraumteleskop gelang Astronomen die bisher umfassendste Analyse der Struktur unserer eigenen Galaxie. Sie fanden Hinweise darauf, dass die Milchstraße gar keine gewöhnliche Spiralgalaxie ist.


Künstlerische Darstellung: so könnte unsere Milchstraße aussehen. Vergrößerung (Quelle: Spitzer).

Die Untersuchung mit dem Infrarotteleskop ergab feine Details eines langen zentralen Balkens, der unsere Milchstraße von gewöhnlichen Spiralgalaxien unterscheiden würde.

„Das ist der bisher beste Hinweis auf einen langen zentralen Balken in unserer Milchstraße,“ sagte Ed Churchwell, Professor der Astronomie an der University of Wisconsin und einer der Autoren der in den Astrophysical Journal Letters erscheinenden Studie.

Die Astronomen beobachteten etwa 30 Millionen Sterne in der Ebene der Galaxie um ein detailliertes Portrait ihrer inneren Regionen zu erhalten. Die Aufgabe ist laut Churchwell vergleichbar mit dem Versuch, die Form eines Waldes von seinem inneren aus zu erkennen. „Das ist ziemlich schwierig, wenn man sich in der Galaxie befindet.“

Spitzer’s Fähigkeiten halfen den Astronomen, durch behindernde Wolken interstellaren Staubs zu sehen und Sternenlicht von Millionen von Sternen im Zentrum der Milchstraße einzusammeln.

„Wir benutzen die Wellenlängen, in denen die Galaxie am sozusagen am durchsichtigsten ist, und wir beobachten Millionen von Objekten gleichzeitig,“ sagte Robert Benjamin, Hauptautor der Studie und Physikprofessor an der University of Wisconsin.

Die Möglichkeit, dass die Milchstraße einen Balken im Zentrum hat, wurde schon früher von Astronomen bedacht. Balkengalaxien sind zwar selten, aber es gibt sie dennoch. Die neue Studie zeigt die bisher besten Messungen eines Balkens, der sich zudem erheblich von früheren Messungen unterscheidet.

Die Messungen zeigen einen Balken bestehend aus relativ alten roten Sternen mit einer Länge von 27 000 Lichtjahren, 7000 Lichtjahre mehr als zuvor vermutet. Der Balken ist relativ zu einer Linie zwischen der Sonne und dem galaktischen Zentrum um 45 Grad geneigt.

In der Vergangenheit diskutierten Astronomen, ob im Zentrum unserer Galaxie ein Balken oder eine Ellipse sei, oder sogar beides. Die neuen Forschungsergebnisse der Wissenschaftler aus Wisconsin zeigen eindeutig einen Balken.    

Leserkommentare zu diesem Artikel
tägliche Raumfahrt News mit zusätzlichen Linktipps und Hintergrundinformationen direkt in Ihre MailboxNewsletter jetzt bestellen
Quelle: NASA zur Startseite...



Verwandte Artikel

Astroshop Tipp




Copyright 2004-2005 Raumfahrt24.de Portal für Raumfahrt, Astronomie & Weltraumtourismus Herausgeber: Ingo Froeschmann