Startseite Service Partner Sponsoren Impressum Kontakt

Planet Mars
Übersicht
Service
Newsletter bestellen
Artikel kommentieren
Artikel empfehlen



Astro Medien




Nächste Marssonde der NASA startklar
09. August 2005. Der Mars Reconaissance Orbiter (MRO) der NASA ist bereit für seinen für den Morgen des 10. August vorgesehenen Start. MRO wird den Mars im März 2006 erreichen und versuchen, dem Roten Planeten weitere Geheimnisse zu entlocken.


Die NASA plant, mit dem MRO mehr Daten zu gewinnen als 5 andere Missionen zusammen genommen.Vergrößerung (102k) (Quelle: NASA).

Das erste Startfenster der Mission öffnet sich am Mittwoch Vormittag. Kommt es zu einer Verzögerung, folgen täglich weitere Startfenster für den Rest des Monats August. Erde und Mars befinden sich nur alle 26 Monate für kurze Zeit in einer günstigen Position für Reisen zwischen den Planeten. Die beste Startposition besteht, kurz bevor die Erde den Mars auf seiner Umlaufbahn überholt.

Nach der Ankunft des MRO im März beginnt ein sechsmonatiger Aerobraking genannter Prozess, bei dem die Atmosphäre des Mars benutzt wird, um die Sonde abzubremsen. MRO wird seinen Orbit nach und nach anpassen, indem er wiederholt in die oberen Schichten der Atmosphäre eintaucht und dadurch abgebremst wird. Erst im November 2006 beginnt die eigentliche Erkundungsphase des Orbiters.

„Der Mars Reconnnaissance Orbiter wird uns ein vielfaches der Datenmenge aller vorherigen Marsmissionen liefern,“ sagte James Graf, Projektmanager der Mission am Jet Propulsion Laboratory.

Forscher werden die Daten benutzen, um die Geschichte und die Verteilung des Wassers auf dem Mars zu studieren. Vermehrte Erkenntnisse über den Verbleib des Wassers werden die Suche nach früherem oder jetzt existierendem Leben auf dem Mars unterstützen. Die Beobachtungen des MRO werden außerdem zukünftige Marsmissionen unterstützen, indem nach möglichen Landeplätzen gesucht wird und MRO ein Kommunikationsrelais für die Datenübertragung von der Marsoberfläche zur Erde darstellen wird.

MRO kann etwa zehn Mal mehr Daten pro Minute zur Erde senden als die bisher leistungsfähigsten Marssonden. Damit können sowohl detaillierte Beobachtungen der Oberfläche, des Untergrundes und der Atmosphäre durch die Instrumente des Orbiters zur Erde gesendet werden, als auch Daten von Landesonden weitergeleitet werden. Die NASA plant den Start der Landesonde Phoenix Mars Scout, die im hohen Norden des Mars landen soll, für das Jahr 2007. Ein weiterentwickelter Rover, das Mars Science Laboratory ist für 2009 geplant.

Weitere Informationen und Details zu den mitgeführten Instrumenten an Bord des Mars Reconnaissance Orbiter finden Sie bei Wikipedia    

Leserkommentare zu diesem Artikel
tägliche Raumfahrt News mit zusätzlichen Linktipps und Hintergrundinformationen direkt in Ihre MailboxNewsletter jetzt bestellen
Quelle: NASA zur Startseite...



Verwandte Artikel
Kamera für Mars Reconnaissance Orbiter geliefert...(08. Dez 2004)
Missionsstatus: Mars Reconnaissance Orbiter...(10. Jan 2005)

Astroshop Tipp




Copyright 2004-2005 Raumfahrt24.de Portal für Raumfahrt, Astronomie & Weltraumtourismus Herausgeber: Ingo Froeschmann