Startseite Service Partner Sponsoren Impressum Kontakt

Raumfahrt
Übersicht
Service
Newsletter bestellen
Artikel kommentieren
Artikel empfehlen






Shuttle Start frühestens in einer Woche
19. Juli 2005. Die NASA peilt den 26. Juli als frühestmöglichen Starttermin für ihre Raumfähre Discovery an. Das wurde gestern auf einem Treffen des Missionsmanagements beschlossen.


Discovery ist auf dieser Aufnahme weitestgehend durch die drehbare Service-Plattform der Startrampe 39B verdeckt Vergrößerung (2,5MB) (Quelle: NASA)

Das Missionsmanagement sichtete die Anstrengungen aller technischen Teams, die an den Flugvorbereitungen beteiligt sind. Die technischen Teams sind dabei, einen Fehlersuchplan abzuarbeiten, um das Problem mit dem Treibstoffsensor zu lösen, das die Raumfähre derzeit an einem Start hindert. Der Sensor versagte bei einem Routinechecks während des Countdowns am 13. Juli.

Die NASA versucht weiterhin, den Start der Discovery bis zum 31. Juli durchzuführen, der Tag, an dem sich aktuelle Startfenster schließt. Ein Dutzend Teams mit Hunderten von Technikern die über das ganze Land verteilt sind, arbeiten an den Tests, die voraussichtlich am Mittwoch Abend abgeschlossen sein werden. Zwar wurde noch keine Ursache für die Fehlfunktion gefunden, zumindest konnten aber einige Fehlerquellen ausgeschlossen werden. Wenn die noch ausstehenden Tests ebenfalls keine Ergebnisse liefern, könnten die Techniker den externen Tank erneut mit den extrem kalten Treibstoffen befüllen um zu sehen, wie der Sensor sich diesmal verhält. Die Betankung könnte dann als Test stattfinden, oder als Teil eines neuen Countdowns.

Kommandantin Eileen Collins und ihre sechs Kollegen werden heute für einen freien Tag aus der Quarantäne entlassen, um Morgen wieder in Quarantäne zu gehen und weitere Trainings durchzuführen.    

Leserkommentare zu diesem Artikel
tägliche Raumfahrt News mit zusätzlichen Linktipps und Hintergrundinformationen direkt in Ihre MailboxNewsletter jetzt bestellen
Quelle: NASA zur Startseite...



Verwandte Artikel
Wie ein Planet zwischen zwei Sonnen entsteht und überlebt...(06. Jul 2005)

Tipp: Bar Globus




Copyright 2004-2005 Raumfahrt24.de Portal für Raumfahrt, Astronomie & Weltraumtourismus Herausgeber: Ingo Froeschmann