Startseite Service Partner Sponsoren Impressum Kontakt

Cassini-Huygens
Übersicht
Service
Newsletter bestellen
Artikel kommentieren
Artikel empfehlen






Ein Saturnmond aus dem Kuiper Gürtel
09. Mai 2005. Saturn's arg in Mitleidenschaft gezogener kleiner Mond Phoebe ist anscheinend ein Überläufer aus dem äußeren Sonnensystem.


Vergrößerung (85k) (Quelle:NASA).

“Phoebe ist ein Überbleibsel der frühen Staubscheibe um die Sonne, einer Wolke aus interstellarem Gas und Staub, aus der sich die Planeten entwickelten,“ sagte Dr. Torrence Johnson vom Cassini Imaging Team am Jet Propulsion Laboratory. „Phoebe ist nicht in der Nähe des Saturn entstanden. Er wurde vom Schwerefeld des Saturn eingefangen und in eine Umlaufbahn gezwungen.“

Cassini passierte den Mond auf dem Weg zum Saturn am 11. Juni 2004. Zu diesem Zeitpunkt war nur sehr wenig über Phoebe bekannt. Während dieser Begegnung konnten Wissenschaftler den ersten detaillierten Blick auf diesen Trabanten werfen, der es ihnen erlaubte, seine Zusammensetzung und Masse zu bestimmen. Mit diesen neuen Informationen konnten sie auf seinen Ursprung im äußeren Sonnensystem schließen, ähnlich  wie Pluto und die Objekte des Kuiper Gürtels. „Cassini hat uns gezeigt, dass Phoebe sich von seinen anderen eisigen Begleitern deutlich unterscheidet, nicht nur in seiner Umlaufbahn, sondern auch in seinen Anteilen von Felsen und Eis. Er ähnelt dem Pluto mehr als den anderen Saturnmonden,“ sagte Dr. Johnathan Lunine von der University of Arizona.

Phoebe hat eine Dichte die zu den wenigen bekannten Kuiper Gürtel Objekten passt, deren Dichten bekannt sind. Die Masse von Phoebe, kombiniert mit einer Volumenschätzung aufgrund der gemachten Bilder, ergeben eine Dichte von 1,6 Gramm pro Kubikzentimeter, viel leichter als die meisten Felsen aber schwerer als pures Eis, das etwa 0,93 Gramm pro Kubikzentimeter wiegt. Das legt eine Zusammensetzung aus Eis und Felsen nahe, ähnlich der des Neptunmondes Triton oder des Pluto. Ob das dunkle Material auf anderen Saturnmonden aus demselben urzeitlichen Material besteht, muss noch erforscht werden.        

Leserkommentare zu diesem Artikel
tägliche Raumfahrt News mit zusätzlichen Linktipps und Hintergrundinformationen direkt in Ihre MailboxNewsletter jetzt bestellen
Quelle: NASA zur Startseite...



Verwandte Artikel
Die Entstehung des Erdmondes ähnelt der des Plutomondes...(31. Jan 2005)
Sedna entstand jenseits von Pluto...(12. Jan 2005)

Copyright 2004-2005 Raumfahrt24.de Portal für Raumfahrt, Astronomie & Weltraumtourismus Herausgeber: Ingo Froeschmann