Startseite Service Partner Sponsoren Impressum Kontakt

Raumfahrt
Übersicht
Service
Newsletter bestellen
Artikel empfehlen






Start der Mission Eneide
14. April 2005. Die Besatzung der nächsten Mission zur ISS, Roberto Vittori aus Italien, Sergej Krikalev aus Russland und John L. Phillips aus den USA, wurde heute Morgen für reisetauglich befunden. Der Start erfolgt heute Nacht um 2:46 Uhr vom Kosmodrom in Baikonur.


Von links nach rechts: Kommandant Sergei Krikalev (Roskosmos), John Phillips (NASA) als zweiter Flugingenieur der Italienische Astronaut Roberto Vittori (ESA) als 1. Flugingenieur. Man beachte besonders die Krawatte von Sergej Krikalev in der Vergrößerung! (Quelle: ESA). Vergrößerung (1459k)

Nach den Sandstürmen des gestrigen Tages sagt die Wettervorhersage nun wenig Wind und gute Sicht für die Startzeit voraus. NASA TV wird den Start live ins Internet übertragen.

Wieso bitte Eneide?
"His ego nec metas rerum nec tempora pono"
(For these men I plot no course, nor do I set limits for their work)
(Aenead, I, 278).
 

Roberto Vittori’s Flug zur ISS ist dem Andenken von Aeneas gewidmet, dessen lange Reise auf der Suche nach einer neuen Heimat endete, als Rom gegründet wurde.

„Eneide“ ist der italienische Titel des epischen Gedichts das Virgil im ersten Jahrhundert vor Christus geschrieben hatte. Es beschreibt die legendären Ereignisse die sich vor der Gründung Roms ereigneten.

Inspiriert von Ilias und der Odyssee erzählt es die Reisen und Schlachten des Aeneas, Sohn des Anchises und der Aphrodite, der auserwählt war die Trojanische Rasse zu erhalten. Einer seiner Nachkommen war Romulus, der Rom schließlich gründete.

Als Troja in Flammen aufgeht, unternimmt Aeneas, angetrieben vom Willen der Götter, die lange Reise die ihm oft sinnlos und vergeblich erscheint, auf der Suche nach einer neuen Heimat.

Geleitet von einem mutigen Verständnis für sein Schicksal ist Aeneas ein moderner Held, der sein Schicksal mit Resignation, Standfestigkeit und auch Trauer erträgt, der über seine schmerzlichen Aufopferungen lamentiert, aber auch die Konsequenzen kennt: Die Geburt Roms und den Beginn eines Goldenen Zeitalters des Friedens.            

Quelle: ESA zur Startseite...
tägliche Raumfahrt NewsNewsletter bestellen



Verwandte Artikel
Roberto Vittori nächster ESA-Astronaut...(10. Dez 2004)
Europäische Fracht für ATV und "Eneide"-Mission auf der ISS angekommen...(03. Mär 2005)

Copyright 2005 Raumfahrt24.de Herausgeber: Ingo Froeschmann