Startseite Service Partner Sponsoren Impressum Kontakt

Weltraumtourismus
Übersicht
Service
Newsletter bestellen
Artikel empfehlen






Erster X-Prize Cup im Oktober
14. April 2005. Nach dem Erfolg des Ansari X-Prize Wettbewerbs, bei dem SpaceShipOne zweimal erfolgreich die Grenze zum Weltraum überschritt und ein Preisgeld von 10 Millionen Dollar einfliegen konnte, startet im Herbst dieses Jahres die sechstägige Nachfolgerveranstaltung X-Prize Cup.


(Quelle: Xprize.org). Vergrößerung (61k)

Mindestens acht Teams werden im Oktober Demonstrationsflüge durchführen. Gleichzeitig gibt es als Rahmenprogramm Flüge mit Heißluftballons und die nach Angaben der Veranstalter größte studentische Raumfahrtveranstaltung.

Ab 2006 soll auf dem jährlich geplanten X-Prize Cup auch regelmäßige Rennen geflogen werden, deren Gewinner mit Preisen belohnt werden sollen.

Weitere geplante Highlights sind:
  • Ausstellung der Fluggeräte, Flugsimulationen und die Möglichkeit, Astronauten, Designer und Piloten zu treffen.
  • Demonstrationsflüge der Wiederverwendbaren Raumschiffe
  • Ausbildungstag am Alamogordo Space History Museum für die nächste Generation von Ingenieuren, Piloten, Astronauten und Raumfahrtunternehmern.
  • Parabelflüge mit der G-Force One der Zero Gravity Corporation.

  Vorbereitungen für einen Weltraumbahnhof
Im vergangenen Jahr stellte der US Bundesstaat New Mexico 9 Millionen Dollar zur Verfügung, um die Infrastruktur für die Veranstaltung einzurichten. Der Southwest Regional Spaceport in der Nähe von Las Cruces soll der erste lizensierte Weltraumbahnhof im Hinterland der USA werden.

In diesem Jahr hat die Regierung des Bundesstaates die New Mexico Spaceport Authority gegründet, um den Weltraumbahnhof zu bauen und zu betreiben. Gouverneur Bill Richardson hat eine Million Dollar für das vorhaben reserviert.

Die Raketenbasis White Sands wird der provisorische Weltraumbahnhof sein, bis Southwest Regional Spaceport 2007 oder 2008 in Betrieb genommen wird. Vorausgesetzt, die Teilnehmer erhalten die notwendigen Lizensen, dann werden bereits in diesem Jahr Flüge von White Sands starten.

Gouverneur Richardson setzt große Stücke auf den X-Prize Cup und erhofft sich mehr Arbeitsplätze und eine Belebung des Tourismusgeschäfts in seinem Staat.          

Quelle: Space.com zur Startseite...
tägliche Raumfahrt NewsNewsletter bestellen



Verwandte Artikel
Private Raumfahrt organisiert sich ...(09. Feb 2005)
Initiative für Weltraumtourismus veranstaltet Gipfeltreffen...(12. Okt 2004)

Copyright 2005 Raumfahrt24.de Herausgeber: Ingo Froeschmann