Startseite Service Partner Sponsoren Impressum Kontakt

Raumfahrt
Übersicht
Service
Newsletter bestellen
Artikel empfehlen






Raumfähre Discovery macht Fortschritte
29. März 2005. Nach mehr als zweijähriger Vorbereitungszeit wurde die Raumfähre Discovery über Nacht nun aus ihrem Hangar gezogen worden. Eine Stunde lang rollte die Raumfähre um in das das Vehicle Assembly Building (VAB) zu kommen.


Ein perfekter Start für die Raumfähre Discovery bei der Mission STS-105 Vergrößerung (2MB) (Quelle: ESA)

Einige Techniker trugen ein Transparent, als die Raumfähre rückwärts aus dem Hangar gezogen wurde: „Discovery, wir stehen hinter Dir!“. Die zweijährige Wartezeit nach dem Unglück der Columbia wird von vielen NASA-Mitarbeitern sehnlichst erwartet.

Anschließend wird die Raumfähre auf eine Mobile Startplattform geladen und an dem 15 Stockwerke hohen Außentank befestigt. Die Feststoffbooster sind bereits an dem Außentank befestigt. Das komplett installierte Ensemble wird in etwa einer Woche zur Startrampe 39B geschoben werden.

In der Hoffnung, Discovery am frühen Montag morgen in das VAB bringen zu können, arbeiteten die Techniker das Osterwochenende durch. Am Ende wurden sie durch ein Problem mit dem 76-rädrigen Transporter aufgehalten.

Der gelbe Transporter konnte im ersten Versuch nicht korrekt unter die Fähre geschoben werden. Auch der Beginn des Umzugs verlief eher schleppend. Nach 30 Minuten hatte gerade die Hälfte der Fähre den Hangar verlassen. Dann ging es jedoch schneller und nach weiteren 30 Minuten war der Umzug erledigt.

Die Raumfähre Discovery soll am 15. Mai starten.    

Quelle: Space.com zur Startseite...
tägliche Raumfahrt NewsNewsletter bestellen



Verwandte Artikel
Treibstofftank der Raumfähre Atlantis erreicht Cape Canaveral...(16. Mär 2005)

Copyright 2005 Raumfahrt24.de Herausgeber: Ingo Froeschmann