Startseite Service Partner Sponsoren Impressum Kontakt

Planet Mars
Übersicht
Service
Newsletter bestellen
Artikel empfehlen






Marsrover mit Altersschwäche
15. März 2005. Die NASA hat die Nutzung des Wärmeemissionsspektrometers an Bord des Marsrovers Opportunity ausgesetzt. Die Wissenschaftler hatten Probleme bei der Datenübertragung festgestellt.


Marsrover Spirit gelang am10. März diese Aufnahme von zwei Dust Devils.Vergrößerung (47k) (Quelle: NASA)

„Wie immer hat die Sicherheit des Instrumentes die oberste Priorität, also haben wir es abgeschaltet während wir diagnostische Tests vorbereiten,“ sagte Jim Erickson vom Jet Propulsion Laboratory, Projektmanager für die Marsrover. „Die übrigen Instrumente des Rovers laufen einwandfrei und liefern weiterhin wissenschaftliche Daten. Spirit ist komplett einsatzfähig und wird vom Wissenschaftler Team intensiv genutzt.“

Während Ingenieure an der Reparatur arbeiten, wird Opportunity seinen Weg fortsetzen und den Krater Vostok untersuchen.

Am 3. und 4. März hatte Opportunity zwar 17 erfolgreiche Datensätze des Wärmeemissionsspektrometers geliefert, jedoch auch acht unvollständige Datensätze angezeigt. Das Spektrometer sitzt am oberen Ende des Mastes und untersucht seine Ziele aus der Entfernung. Es misst deren Infrarotemissionen in 167 verschiedenen Wellenlängen und liefert so Informationen über die Zusammensetzung. Zwei weitere Spektrometer am automatischen Arm des Rovers liefern zusätzliche Informationen aus der Nähe.

Ein mögliche Ursache für die Fehlfunktion könnte ein optischer Schalter sein, der dem Spiegel des Instrumentes sagt, wann er sich bewegen soll. Ein andere Ursache könnte sein, dass der Spiegel sich nicht mehr mit konstanter Geschwindigkeit bewegt. „Sollte es der optische Schalter sein, können wir den Reserveschalter benutzen,“ sagte Dr. Phil Christensen von der Arizona State University, Instrumentleiter für die Wärmeemissionsspetrometer. „Selbst wenn die Ursache nicht gefunden wird, können wir mit dem Gerät im jetzigen Zustand noch nützliche Daten gewinnen.“

Selbst ein Totalverlust des Instruments würde den Nutzen des Rovers zwar etwas einschränken, aber nicht beenden. Vor zehn Monaten war die NASA sogar das Risiko eingegangen, das Instrument zu verlieren, auch wenn das jetzige Problem nicht mit der damaligen Risikoeinschätzung zusammenhängt. Damals wurde eine „deep sleep“ genannte Technik entwickelt um Opportunity durch den kalten Marswinter zu bringen. Die Abschaltung der Nachtheizung des Rovers hätte das Spektrometer beschädigen können. Die Befürchtungen bestätigten sich jedoch nicht und die Spektrometer arbeiteten auch während der kältesten Monate.

Die Nutzung des Wärmeemissionsspektrometers an Bord des Zwillingsrovers Spirit wird während der Reperaturversuche nicht eingeschränkt.  

Quelle: NASA zur Startseite...
tägliche Raumfahrt NewsNewsletter bestellen



Verwandte Artikel
Langstreckenrover...(04. Mär 2005)
NASA Rover weiter erfolgreich...(08. Mär 2005)

Copyright 2005 Raumfahrt24.de Herausgeber: Ingo Froeschmann