Startseite Service Partner Sponsoren Impressum Kontakt

Erdbeobachtung
Übersicht
Service
Newsletter bestellen
Artikel empfehlen






Europa im Schnee
11. März 2005. Der Frühling beginnt in diesem Jahr in Europa etwas ungewöhnlich: Ein Bild des Satelliten Envisat zeigt einen schneebedeckten Kontinent Schweden bis hinunter nach Italien.


Vergrößerung (984kb) (Quelle: ESA)

Die Aufnahme wurde am 1. Samstag des Monats nach einer Woche mit reichlichen Schneefällen und einigen rekordverdächtigen Tiefsttemperaturen gemacht.

Besonders in den Niederlanden schlug die Kälte zu: Die Temperaturen sanken bis auf –20,7 Grad Celsius, ein Wert der im März dort bisher nie erreicht worden war. Viele Flüge wurden gestrichen und in Frankreich und Großbritannien wurden Schulen geschlossen.

In Italien schätzen Bauernverbände den durch die Kälte verursachten Schaden an ihren Pflanzungen auf 650 Millionen Euro. Rom erlebte den kältesten Märztag seit 18 Jahren während die Polizei im Norden des Landes die Bevölkerung dazu aufrief, nur unbedingt notwendige Reisen zu erledigen.

In Spanien waren Madrid und Barcelona mit Schnee bedeckt. Dort wurde ein solcher Kälteeinbruch zu dieser Jahreszeit seit mindestens drei Jahrzehnten nicht mehr beobachtet. Das einzige Land das keinen Schnee verzeichnete, war Portugal, wo jedoch eine ernsthafte winterliche Trockenperiode herrscht.

Envisat’sMERIS (Medium Resolution Imaging Spectrometer) machte die Aufnahme am 5. März 2005. Die Auflösung beträgt 1200 Meter pro Bildpunkt und die Breite des Bildes beträgt 1283 Kilometer.    

Quelle: ESA zur Startseite...
tägliche Raumfahrt NewsNewsletter bestellen



Verwandte Artikel
Island und die Dänemarkstraße...(21. Feb 2005)

Copyright 2005 Raumfahrt24.de Herausgeber: Ingo Froeschmann