Startseite Service Partner Sponsoren Impressum Kontakt

Planetensuche
Übersicht
Service
Newsletter bestellen
Artikel empfehlen






Zwölf weitere Exoplaneten gefunden
21. Februar 2005. Der vergangene Monat war für Planetenjäger besonders aufregend: Drei Gruppen von Astronomen gaben die Entdeckungen von insgesamt zwölf extrasolaren Planeten bekannt. Die Zahl der außerhalb unseres Sonnensystems gefundenen Planeten beläuft sich nun auf 145.


Künstlerische Darstellung. Vergrößerung (27k) (Quelle: NASA)

Vor einem Jahrzehnt kannten Wissenschaftler nur neun Planeten – die unseres eigenen Sonnensystems. 1995 wurde durch verbesserte Techniken die Existenz des ersten extrasolaren Planeten bestätigt. Es folgte eine starke Zunahme der Entdeckungen und heute gibt es international Dutzende von Projekten die den bekannten Welten ständig neue hinzufügen. Die meisten dieser Planeten unterscheiden sich deutlich von den Planeten unseres eigenen Sonnensystems. Sie sind den Gasriesen Jupiter und Saturn ähnlich und ermöglichen kein Leben, wie wir es kennen.

Die Nachrichten des vergangenen Monats waren:
  • Die Entdeckung von sechs Gasriesen wurde diese Woche von zwei europäischen Gruppen von Planetenjägern bekannt gegeben. Zwei dieser Planeten haben eine ähnliche Masse wie der Saturn. Drei gehören zu der wegen ihre Nähe zum Stern so genannten  Gruppe der „heißen Jupiter“. Der sechste Planet ist ein Gasriese mit der viereinhalb fachen Masse des Jupiter. Alle sechs wurden durch HARPS (High Accuracy Radial Velocity Planet Search) am La Silla Observatorium in Chile entdeckt.  
  • Am 20. Januar wurden in der online-Version des Astrophysical Journal fünf Gasriesen beschrieben, die von US Astronomen entdeckt wurden. Die Beobachtungen wurden mit dem keck Observatorium auf Hawaii durchgeführt.  
  • Letzte Woche gaben Alex Wolszczan von der University of Pennsylvania und Maciej Konacki vom California Institute of Technology die Entdeckung des bisher kleinsten planetenähnlichen Körpers außerhalb unseres Sonnensystem bekannt. Das Objekt gehört zu der sonderbaren Klasse der Pulsarplaneten. Das Objekt ist  nur etwa ein fünftel so groß wie Pluto und umkreist einen sich schnell drehenden Neutronenstern, einen Pulsar.

    Ein Pulsar ist ein dichter und kompakter Stern der entsteht, nachdem ein schwerer Stern am Ende seines Lebens explodiert. Der Pulsarplanet ist die vierte Entdeckung dieser Art. Alle vier gehören zum gleichen Pulsar PSR B1257+12.
Da Pulsarplaneten kontinuierlich starker Strahlung ausgesetzt sind, werden sie als extrem ungeeignet für Leben eingestuft. Pulsarplaneten werden bei Zählungen normalerweise nicht mitberechnet.

Zusätzliche Informationen zu den Planeten und ihren Sternen finden Sie auf den Internetseiten der NASA:  

Quelle: Astrobiology Magazine zur Startseite...
tägliche Raumfahrt NewsNewsletter bestellen



Verwandte Artikel
Spitzer findet Miniatursonnensystem...(08. Feb 2005)
Spitzer beobachtet Überreste von Zusammenstößen in Planetengröße...(11. Feb 2005)
Entstehung erdähnlicher Planeten wahrscheinlich...(26. Nov 2004)

Copyright 2005 Raumfahrt24.de Herausgeber: Ingo Froeschmann