Startseite Service Partner Sponsoren Impressum Kontakt

Raumfahrt
Übersicht
Service
Newsletter bestellen
Artikel empfehlen






ESA verlängert SMART-1 Mission
16. Februar 2005. Die Mondmission SMART-1 wurde frühzeitig um ein Jahr verlängert. Das geplante Ende der Mission ist jetzt im August 2006. Die Mission wurde vom Wissenschaftsrat der ESA einstimmig verlängert.


Künstlerische Darstellung von SMART-1 in der Mondumlaufbahn. (Quelle: ESA)

Die Verlängerung der Mission um ein Jahr über die anfänglich geplanten sechs Monate hinaus ermöglicht es der Sonde, weitere Gebiete des Mondes nördlich und südlich des Äquators zu kartografieren. In einem neuen Orbit wird die Sonde außerdem stabiler sein und weniger Treibstoff verbrauchen.

Die beteiligten Wissenschaftler werden detailliertere Beobachtungen bestimmter Gebiete, die für eine zukünftige Landemission in Frage kommen, durchführen. Dazu werden Stereomessungen und Beobachtungen aus verschiedenen Winkeln durchgeführt, die die Topographie und die Beschaffenheit der Regolith-Oberfläche eingehend untersuchen.

Die Verlängerung der Mission wird in zwei sechsmonatige Perioden eingeteilt, die sich durch unterschiedliche Umlaufbahnen sowie Lichtverhältnisse unterscheiden. In der ersten Phase werden neben dem Abschluss des Surveys der Südhalbkugel bestimmte Punkte ausgewählt die mehrfach beobachtet werden sollen.

In der zweiten Phase werden wegen der dann günstigeren Lichtverhältnisse Teile der Äquatorregion und der Nordhalbkugel des Mondes mit hoher Auflösung aufgenommen. Auch hier folgen Folgeuntersuchungen bestimmter Gebiete die für internationale Landemissionen in Frage kommen könnten.

Zwischen dem 10. Januar und dem 9. Februar war das Ionenantrieb von SMART-1 inaktiv. Das erlaubte der Missionskontrolle die genaue Bestimmung der Treibstoffreserven, eine genaue Planung der Missionsverlängerung und das Sammeln von Daten aus einer Umlaufbahn zwischen 1000 und 4500 Kilometern über dem Mond.

Alle Instrumente arbeiteten einwandfrei. Der jetzt wieder laufende Antrieb wird SMART-1 bis Ende Februar in den Forschungsorbit bringen, auf dem sich die Sonde bis auf 300 Kilometer an unseren Trabanten nähern wird.  

Quelle: ESA zur Startseite...
tägliche Raumfahrt NewsNewsletter bestellen



Verwandte Artikel
SMART-1 seit einem Jahr im All...(28. Sep 2004)
Letzter Schub des Ionentriebwerks bringt SMART-1 auf endgültigen Kurs zum Mond...(19. Okt 2004)

Copyright 2005 Raumfahrt24.de Herausgeber: Ingo Froeschmann