Kabel Highspeed
Startseite Service Partner Sponsoren Impressum Kontakt

Raumfahrt
Übersicht
Service
Newsletter bestellen
Artikel empfehlen



Sponsor
zeitungenbilliger.de


Ariane 5 bringt sieben Satelliten ins All
20. Dezember 2004, Ingo Froeschmann. Um genau 17:26 Uhr mitteleuropäischer Zeit wurde mit dem 165. Flug vom europäischen Weltraumbahnhof in Korou in Französisch Guayana ein Spionagesatellit ins All gebracht. Es war gleichzeitig der 17. kommerzielle Flug einer Ariane 5 Rakete.


Künstlerische Darstellung des Satelliten Helios II(Quelle: EADS)
An Bord befand sich der Satellit Helios IIA, den Frankreich in Zusammenarbeit mit Belgien und Spanien entwickelt und beauftragt hat. Weitere sechs Mikrosatelliten befanden sich ebenfalls in der Ladebucht der Ariane, davon vier französische und ein spanischer Demonstrationssatellit sowie ein Satellit für Klimastudien (CNES Parasol).

Der von EADS-Astrium gebaute Überwachungssatellit Helios IIA bewegt sich auf einem polaren Orbit in einer Höhe von etwa 680 Kilometern. Von dort wird er laut Missionsprofil dem französischen Verteidungsministerium und einigen europäischen Partnerländern Daten liefern. Das Gewicht des Satelliten beträgt etwa 4200 Kilogramm.

„Wir fühlen uns alle ein bisschen wie Waisen,“ sagte Bernard Lamaison, Projektmanager für Helios IIA. „Unser Satellit hat uns verlassen.“

Der Satellit hingegen soll nicht lange verlassen bleiben. Das französische Verteidigungsministerium plant den Start von Helios IIB für das Jahr 2008.

Der nächste Start einer Ariane Rakete ist für Anfang 2005 geplant.
Quelle: ESA Space.com zur Startseite...
tägliche Raumfahrt NewsNewsletter bestellen




Copyright 2004 Raumfahrt24.de Herausgeber: Ingo Froeschmann