Startseite Service Partner Sponsoren Impressum Kontakt
Astronomie
Übersicht

Newsletter bestellen






Ein rußiger Nebel um einen sonnenähnlichen Stern
17. Dezember 2004, Ingo Froeschmann. Der Coronagraphic Imager with Adaptive Optics (CIAO) am Subaru Teleskop hat dieses Bild eines Sterns am Ende seines Lebens, im nahen Infrarot (Wellenlänge von 1.25 - 2.2 Mikron), aufgenommen. BD +303639 ist ein planetarischer Nebel, ähnlich dem Ringnebel in der Konstellation Leier. Er befindet sich etwa 5000 Lichtjahre entfernt, in Richtung der Konstellation Schwan.

Der Koronagraph, ein Instrument, das das Licht von einem hellen zentralen Stern blockiert, wurde bei dieser Aufnahme nicht verwendet. (Quelle: Subaru)
Die Oberfläche des Sterns, der sich im Zentrum des Nebels befindet, hat eine Temperatur von 42.000 Grad Kelvin und strahlt 50.000 Mal heller als unsere Sonne.

Am Ende ihres Lebens stoßen relativ leichte Sterne, wie etwa unsere Sonne, Staub und Gas aus, dass sich um den Stern herum ansammelt. BD +303639 hat seine äußeren Schichten vor etwa 900 Jahren schnell abgestoßen. Dieses Material, dass etwa so viel wiegt wie ein Viertel der Sonne, hat sich nun zu einer Hülle ausgedehnt, die 100 Mal größer ist als unser Sonnensystem. Der zentrale Stern erleuchtet das Material, dass aus unserer Sicht aussieht wie ein Bewacher.

Im sichtbaren Bereich sehen wir nur das Licht des zentralen Sterns, dass vom Staub gestreut wird. Im infraroten Bereich sehen wir zusätzlich Licht, dass vom Staub selber emittiert wird.

Spektren des zentralen Sterns, aufgezeichnet mit dem High Dispersion Spectrograph des Subaru Teleskops, deuten darauf hin, dass das Kochen der Oberfläche des Sterns große Mengen Kohlenstoff erzeugt. Dieser Kohlenstoff ist sehr wahrscheinlich auch im Staub vorhanden, der den Stern umgibt.

Der Ausstoß von Material ist ein integraler Bestandteil des Lebens von Sternen. "Obwohl Astronomen Staub und Gas, welches Sterne unterschiedlichem Alters und Typ umgibt, untersucht haben, sind wir erst seit kurzer Zeit in der Lage die genauen Strukturen von solchen Sternen wie BD +303639 zu beobachten und verstehen," sagt Dr. Koji Murakawa, ein Astronom an der Netherlands Foundation for Research in Astronomy. Murakawa fügt hinzu, dass "Bilder wie diese uns einen wertvollen Einblick in die letzten Momente des Lebens eines Sterns geben."  
Quelle: Subaru Telescope zur Startseite...
tägliche Raumfahrt NewsNewsletter bestellen



Copyright 2004 Raumfahrt24.de Herausgeber: Ingo Froeschmann