Startseite Service Partner Sponsoren Impressum Kontakt
Raumstation ISS
Übersicht

Raumfahrt24
Newsletter bestellen





Ausflug der ISS Besatzung
29. November 2004, Ingo Froeschmann. Die zweiköpfige Besatzung der Internationalen Raumstation hat heute Morgen einen kurzen Flug in der russischen Sojuskapsel absolviert, um das Raumschiff an einen anderen Andockring zu verlegen.

Die Sojuskapsel entfernt sich vom Modul Pirs(Quelle: NASA TV, SpaceflightNow)
Leroy Chiao, Kommandant der Expedition 10, und Flugingenieur Salizhan Sharipov verließen den Andockring des Pirs Moduls um 10:32 Uhr. Drei Minuten später begann die Sojuskapsel sich von der Station fortzubewegen.

Die Kapsel, mit der vor sechs Wochen die jetzige Besatzung angekommen war, entfernte sich für einige Minuten von der Station. In einer Entfernung von etwa 30 Metern bewegte sich die Sojus etwa 15 Meter zur Seite in eine Position vor dem Andockring des Zarja Kontrollmoduls. Nach einer Drehung für eine gute Ausrichtung näherte sich die Kapsel wieder der Station und legte um 10:53 Uhr an. Innerhalb der folgenden 10 Minuten wurden Kapsel und Station durch Verbindungshaken fest miteinander verbunden.

Mit dem 21-minütigen Ausflug hatte die Expedition 10 die Station zum ersten Mal nach ihrer Ankunft am 16. Oktober verlassen.

Die Verlegung der Kapsel macht das Modul Pirs frei für zwei von Russland geleitete Weltraumspaziergänge. Die Kapsel konnte bei seiner Ankunft vor sechs Wochen nicht an das Zarja Modul anlegen, da dort noch die Kapsel der Vorgängerexpedition 9 lag.

Vor dem heutigen Ereignis mussten die Systeme und Module der Raumstation auf den Abflug der Besatzung vorbereitet werden. Luken zwischen den Modulen wurden geschlossen, das Progress Cargoschiff wurde verschlossen und die Bordsysteme wurden für den autonomen Betrieb eingerichtet.

Die letzte Verlegung einer Sojuskapsel wurde von der Expedition 4 durchgeführt.
Quelle: NASA, SpaceflighNow.com zur Startseite...
tägliche Raumfahrt NewsNewsletter bestellen



Copyright 2004 Raumfahrt24.de Herausgeber: Ingo Froeschmann