Startseite Service Partner Sponsoren Impressum Kontakt
Raumfahrt
Übersicht

Raumfahrt24
Newsletter bestellen





Genehmigung für Test von aufblasbaren Raumstationen
25. November 2004, Ingo Froeschmann. Die US Regierung hat Bigelow Aerospace die Genehmigung erteilt, seine entfaltbaren Raumstationsmodule in den Weltraum zu bringen.

So stellt Bigelow Aerospace sich seine entfaltbaren Habitate im Weltraum vor (Quelle: Space.com)
Bigelow Aerospace aus Las Vegas, Nevada, hat einen Plan entwickelt, schrittweise die Verwendung von entfaltbaren Weltraumstationsmodulenzu testen. Die Module würden nicht nur die Produktion von Materialien unter Mikrogravitation erleichtern, sondern auch die technologische Basis für zukünftige Unterkünfte von Weltraumtouristen bilden. Ähnliche Gebilde könnten auch auf dem Mond oder auf dem Mars genutzt werden.

Die Genehmigung wurde Bigelow Aerospace von der amerikanischen Luftfahrtbehörde (FAA, Federal Aviation Authority) erteilt und bezieht sich auf Modell, das ein Drittel der Größe des geplanten Nautilus- Moduls hat.

„Das ist ein erster Schritt...aber ein sehr wichtiger Schritt auf dem Weg den Bigelow Aerospace gehen will,“ berichtet Mike Gold, ein Berater des Unternehmens. „Um diesen positiven Bescheid der FAA zu bekommen, sind wir durch einen Untersuchungsprozess von fast acht Monaten Dauer gegangen.“

Gold fügte hinzu, dass die Genehmigung unabhängig von der verwendeten Rakete sei, und auch keiner zeitlichen Beschränkung unterliege. Der Bescheid bestätigt, dass bei einem Antrag für einen Raketenstart die Genehmigung für die Bigelow Nutzlast integriert würde.

Die derzeitige Planung sieht vor, den Prototyp im November 2005 an Bord einer Falcon V der Space Exploration Technologies Corporation, die dann ihren Jungfernflug plant, zu starten.
Quelle: Space.com zur Startseite...
tägliche Raumfahrt NewsNewsletter bestellen



Copyright 2004 Raumfahrt24.de Herausgeber: Ingo Froeschmann