Startseite Service Partner Sponsoren Impressum Kontakt
Planet Mars
Übersicht






Beide Mars Rover erforschen Geschichte des Wassers
11.Oktober 2004, von Frank Erhardt. NASA's Spirit und Opportunity haben den Mars nun schon dreimal länger untersucht, als es ursprünglich geplant war. Je mehr sie forschen umso mehr Hinweise auf flüssiges Wasser auf dem Mars in der Vergangenheit finden sie.
Mars
Der Felsen Escher (Quelle: NASA/JPL/Cornell)
Ungefähr vor 6 Monaten hat Opportunity bestätigt, dass das Gebiet in dem der Rover Untersuchungen durchführt, ehemals nass gewesen war. Das Gebiet war nass, bevor es trocknete und zu einer weiten Fläche erodierte. Die neuen Ergebnisse deuten darauf hin, dass einige Felsen vielleicht sogar ein zweites Mal nass geworden sind, nachdem ein Einschlag einen stadion-großen Krater erzeugt hat.

Hinweise auf diese aufregende Möglichkeit wurden in einem flachen Felsen, betitelt als Escher, und einigen Nachbarfelsen, nahe dem Grund des Kraters, gefunden. Diese plattenförmigen Felsen, besitzen ein Netzwerk von Spalten, die ihre Oberfläche in Polygonmuster aufteilt, ein wenig so wie das Erscheinungsbild von getrocknetem Schlamm hier auf der Erde.

Alternative Geschichten wie das Zerbrechen durch die Kraft des Einschlags, oder die endgültige Austrocknung der ursprünglich nassen Umgebung, die die Felsen geformt hat, könnten ebenso eine Erklärung für diese Spalten sein. Rover Wissenschaftler hoffen, dass ein beuliger Brocken, mit den Spitznamen "Wopmay", der Opportunity´s nächstes Ziel sein wird, helfen wird die Liste von möglichen Erklärungen zu verkleinern.

"Als wir die polygonförmigen Muster der Spalten gesehen haben, dachten wir sofort an ein zweites Auftreten von Wasser, lange nach der Zeit in der die Felsen geformt wurden," sagt Dr. John Grotzinger. Er ist ein Geologe im Rover Team vom Massachusetts Institute of Technology, Cambridge, Mass. Das Auffinden von geologischen Beweisen für wasserreiche Perioden in der Mars Vergangenheit ist eines der Hauptziele des Rover Projekts, weil solche ständig nasse Umgebungen vielleicht gastfreundlich für Leben waren.

"Haben sich diese Spalten gebildet, nachdem der Krater erzeugt wurde?" Wir wissen es zur Zeit noch nicht wirklich, " sagt Grotzinger.

Wenn dies der Fall ist, wäre eine mögliche Quelle von Feuchtigkeit gegeben durch Ansammlungen von Eis, die während klimatischer Wechsel geschmolzen sind, was passiert ist, als der Mars um seine Rotationsachse getaumelt ist, in Zyklen von Zehntausenden von Jahren. In Übereinstimmung mit Grotzinger wäre eine andere Möglichkeit das Schmelzen von unterirdischem Eis oder die Freisetzung von unterirdischem Wasser, in Mengen groß genug, um einen kleinen See im Krater zu bilden.

Einen Hinweis, den Wopmay für den Grund dieser nassen Bedingungen, nach der Entstehung des Kraters, liefern könnte, wäre eine Kruste aus wasserlöslichen Mineralien. Nach der Untersuchung dieses Felsens, plant das Opportunity Team einen genauen Blick auf einen hohen Stapel verschiedener Schichten, genannt Burns Cliff, vom Grund der Klippe aus, zu werfen. Der Rover wird dann aus dem Krater hinausfahren und sich in südlicher Richtung bewegen, zurück zu einem nahen Terrain, in dem vielleicht tiefere Felslagen freiliegen.

Auf der anderen Seite klettert Spirit höher hinauf in die Columbia Hills. Spirit ist mehr als drei Kilometer über die Ebene gefahren um sie zu erreichen. Nachdem er Grundgestein gefunden hat, dass durch Wasser verändert wurde, benutzten Wissenschaftler den Rover um nach relativ unveränderten Felsen Ausschau zu halten um die gesamte Bandbreite der Umweltveränderungen des Gebietes zu verstehen. Statt dessen zeigen selbst die frisch aussehenden Felsen, die Spirit in den Columbia Hills untersuchte, Zeichen von durchdringender Veränderung durch Wasser.

"Wir haben nicht einen einzigen unveränderten, vulkanischen Felsen gesehen, seit wir die Grenze von der Ebene zu den Hügeln überschritten haben, und ich denke bald, dass wir dies auch niemals werden," sagt Dr. Steve Squyres von der Cornell University, Ithaca, N.Y. "Alle Felsen in den Hügeln wurden signifikant durch Wasser verändert. Wir haben eine wunderschöne Zeit während wir versuchen herauszufinden, was genau dort passiert ist," fügt er hinzu.

Weitere Hinweise für die Entschlüsselung der Umweltgeschichte der Hügel könnten in den übereinander liegenden Felsen weiter oben, Spirits nächstem Ziel, liegen. "So wie wir unseren Weg mit Opportunity immer tiefer in den Endurance-Krater vorgearbeitet haben, arbeiten wir uns mit Spirit höher und höher hinauf in die Hügel, und schauen nach überlagerten Felsen und konstruieren eine plausible geologische Geschichte," sagt Squyres.  
Übersetzung: Frank Erhardt Science@NASA Deutsche Version
Quelle: NASA zur Startseite...
tägliche Raumfahrt NewsNewsletter bestellen



Copyright 2004 Raumfahrt24.de Herausgeber: Ingo Froeschmann