Startseite Service Partner Sponsoren Impressum Kontakt
Planetensuche
Übersicht



Buch zum Thema
Planetenjäger



Endlich Bild eines Exoplaneten?
11.September 2004. Wie die Europäische Südsternwarte berichtet könnte es Astronomen gelungen sein, die erste Aufnahme eines Exoplaneten gemacht zu haben. Eine wissenschaftliche Veröffentlichung liefert dafür überzeugende Argumente, der letztendliche Beweis steht aber noch aus.
Exoplanet (Quelle: ESO

Möglicherweise die erste visuelle Bestätigung eines Exoplaneten. Der Braune Zwerg leuchtet im Vergleich weiß, der Planetenkandidat rot (Quelle: ESO)
Astronomen haben in den letzten Jahren immer wieder mit möglichen Exoplaneten aufgewartet, aber bisher stellten sich alle Kandidaten entweder als schwach leuchtende Begleiter (sogenannte Braune Zwerge) oder als Hintergrundsterne heraus. Diesmal könnte es anders sein.

Im April dieses Jahres fanden Europäische und Amerikanische Astronomen einen schwachen und sehr roten Lichtpunkt in der Nähe eines Braunen Zwerges. Der Braune Zwerg befindet sich in einer Entfernung von etwa 230 Lichtjahren im Sternbild Hydra. Die Entdeckung wurde mit der adaptiven Optik des Very Large Telescope (VLT) der Europäischen Südsternwarte in Chile gemacht.

Der vermutliche Begleiter des Braunen Zwerges leuchtet 100 Mal schwächer als dieser. Das gezeigte Bild wurde im Juni dieses Jahres aufgnommen und liegt an der Grenze des derzeit technisch Machbaren.

Bis jetzt gibt es keine Beobachtungen die der These eines Exoplaneten widersprechen. Es scheint ein Planet von der fünffachen Grösse des Jupiter zu sein, also um einiges grösser als der grösste Planet unseres eigenen Sonnensystems. Weitere Beobachtungen sind notwendig und geplant um aus dem Planetenkandidaten einen akzeptierten Planeten zu machen. Das wird in ein bis zwei Jahren der Fall sein.
Quelle: ESO zur Übersicht...



Copyright 2004 Raumfahrt24.de Herausgeber: Ingo Froeschmann